lablue – Single Chat und Partnersuche

Den Partner für das eigene Leben finden: lablue bietet hier viele Möglichkeiten, neue Menschen kennen zu lernen. Online hat die persönliche Kontaktaufnahme z.B. in Bars, Diskotheken oder auf Veranstaltungen nämlich längst abgelöst. Wer einen Partner suchen möchte, muss daher den Weg über Portale wie lablue gehen.

Kurzbeschreibung

Bei Singelebörsen oder Partnervermittlungsangeboten wie lablue geht es darum, suchen zu können oder gefunden zu werden. Über einen ersten Chat kann man seinen gegenüber unkompliziert näher unter die Lupe nehmen. Das große Plus des Portals lablue: es ist möglich, sich dort kostenfrei zu registrieren und so ohne Risiko Menschen zu treffen, die ähnliche Interessen haben und ebenfalls als Single allein durchs Leben gehen. Genau für solche Menschen sind nämlich solche Singlebörsen konzipert. Man muss sich dafür registrieren, seine Kontaktdaten angeben (die jedoch nicht öffentlich einsehbar sind) und die Profildaten ausfüllen. Nur so können die anderen Nutzer nämlich erkennen, ob es Matchings – also Übereinstimmungen z.B. bei den Interessenslagen, der Herkunft oder den Zielen gibt. Daher wird das Portal von Flirtwilligen aus dem kompletten DACH-Bereich (Deutschland, Österreich, Schweiz) genutzt. Die durchschnittlichen lablue-Nutzer sind 42 Jahre alt.

Was ist genau kostenlos?

Das Portal ist dauerhaft kostenlos. D.h. man kann langfristig kostenlos die Chatfunktionen nutzen. Einzig Premiumdienste kann man kostenpflichtig dazu buchen. Alles andere – nämlich gemeinsam zu chatten, sich zu verabreden oder gar zu verlieben – das ist kostenfrei. Aktuell gibt es auf lablue rund 500 000 aktive Mitglieder, heißt es von Unternehmensseite her. Wer Premiumleistungen in Anspruch nehmen möchte, zahlt im Durchschnitt 8,90 Euro monatlich. Seit 2002 sind hier so kostenfrei 1:1 Flirt-Chats möglich, die angelegten Nutzerprofile werden durch den Betreiber manuell kontrolliert, was gewährleistet, dass Fake-Accounts so gering wie möglich gehalten werden können.

Registrierung / Login

Die Registrierung zum Portal lablue ist ziemlich unkompliziert. Man wählt sich einen Benutzernahmen aus, hinterlegt seine E-Mail und idealerweise auch den Klarnamen (der jedoch nur für den Portalbetreiber sichtbar ist). Um wirklich aktiv werden zu können sind darüber hinaus noch die Herkunftsregion, das Alter sowie einige Eigenschaften zur eigenen Person anzugeben. Das Handlich ist dabei ziemlich einfach und selbsterklärend. Der Anmeldeprozess selbst dauert nur wenige Augenblicke und man kann sofort – z.B. in der Mittagspause – entspannt vom Laptop oder Smartphone aus Menschen kennenlernen, Gemeinsamkeiten feststellen und so vlt. die Liebe des Lebens treffen. Zuerst nur virtuell, dann irgendwann auch persönlich.

Kontaktaufnahme

Zu lablue selbst kann man über den Support Kontakt aufnehmen. Seine persönlichen Konktate kann man im Chat anschreiben, ihnen Icons schicken oder Freundschaftsanfragen verschicken. Man kann sich darüber hinaus auch in Chaträumen zum zweisamen Gespräch verabreden.

Besonderheiten

Das Miteinander und der Kontakt zu andereb Nutzern ist unkompliziert. Die Registrierung ist dauerhaft kostenlos und man gerät dazu nicht in eine Abo-Falle, wie man das von anderen Singlebörsen her kennt. Bewertungen ergeben häufig, dass die Dating-Plattform im Vergleich zu anderen gut abschneidet und auch von Nutzern durchaus weiterempfohlen wird. Selbstverständlich kann man sein eigenens Profil jederzeit löschen und dauerhaft aus dem System verbannen.

Im Vergleich zu anderen Portalen in Bereich Partnervermittlung ist es sicherlich Fair, Serioös und Transparent, weshalb lablue seit 2002 auch bereits gut vernetzt auf dem Markt bestehen kann.

Kostenpflichtige Zusatzfunktionen

Bezahlen kann man unkompliziert über PayPal oder per Banküberweisung. Dabei muss man kein Abo abschließen, sondern kann bestimmte Features oder Funktionen auch nur für eine bestimmte Laufzeit (zwischen 7 Tagen und 12 Monaten) abschließen. Diese Aufladung reicht preislich von 4,90 Euro bis 44,90 Euro.

Ein Überblick über das, was man kostenfrei tun kann und das, was man bezahlen muss:

Kostenfrei möglich ist es, Nachrichten anderer zu lesen und zu schreiben – allerdings nur in einem mengenmäßig begrenzten Umfang. Man kann 15 Kontakte und im Nachrichtenverlauf bis max. 40 Nachrichten haben. Insgesamt kann man z.B. bis zu 20 Mitglieder sperren.

Zahlen muss man bei lablue dafür, dass man im Nachrichtenverlauf keinerlei Werbung zu sehen bekommt. In der Freeversion wird die Aktivität nämlich genau darüber finanziert. Die Besucherzahl erhöht sich von einer Person auf 30 Personen. Im Nachrichtenverlauf sind bis zu 80 Nachrichten möglilich. Das große Feature im Vergliech zur kostenfreien Version: Die Express-Funktion “Hauptfoto und Profiltext) sowie die Möglichkeit, Fans für sein Profil zu haben.

Fazit – Bewertung

Die Frage ist dabei natürlich immer, welche Erwartungshaltung man an eine Singelbörse stellt. Statistiken zeigen, das bei Lablue etwa 64 % Männer und 36 % Frauen registriert sind. Der Betrieber setzt bei einer Bewerbung des Portals nicht auf spezielle Zielgruppen, sondern möchte alle Partner-Suchenden ansprechen. Daher findet man auch Nutzer aller Berufssparten.

Das in Baden-Württemberg beheimatete Unternehmen hat Angaben zufolge hohe Vermittlungserfolge. Das ergaben Befragungen unter den Nutzern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei lablue kann man durchweg als positiv bewerten. Das online-basierte Portal ist einfach zu bedienen. Auf die Art und Weise kann man schnell einen netten Mann oder eine sympathische Frau treffen. Ob mehr daraus wird? – Das bestimmen am Ende die beiden betreffenden Personen, die nach einem gemeinsamen virtuellen Austausch über ein Mehr sprechen können. Alles kann, nichts muss.